/ News / Podcast

Inkasso erklärt: Folge 1 - Was passiert, wenn man seine Rechnung nicht bezahlt

Jedes Unternehmen legt sein Zahlungsziel selbst fest

Wie kommt es überhaupt zu Zahlungsverzügen? Wie lässt sich das vermeiden? Und warum ist es keine gute Idee, den Kopf in den Sand zu stecken und zu hoffen, dass alles irgendwie vorbei geht? Das erklären Expertinnen im Forderungsmanagement der Lowell Group, in der ersten Folge der Podcast-Reihe „Inkasso erklärt“. So ist es immer wichtig, beim Auspacken seines Onlinekaufs nicht nur auf die Ware, sondern auch auf die Rechnung zu schauen. Wann muss ich eigentlich bezahlen? Denn sofort einen Tag nach dem festgelegten Zahlungsziel gerät man in Verzug. Manche Unternehmen übergeben unbezahlte Rechnungen sofort an ein Inkasso-Unternehmen, andere mahnen mehrfach und schalten frühestens nach der dritten vergeblichen Mahnung einen Forderungsmanager ein. Generell gilt: Sobald man erkennt, dass man nicht zahlen kann, empfiehlt sich der Kontakt zum Verkäufer.