Lowell Standort Essen

Gebündelte Expertise im Forderungsmanagement in Essen

Offene Forderungen mindern die Liquidität von Firmen. Besonders ärgerlich ist es, wenn die Rohstoffe eingekauft, das Produkt hergestellt und an den Kunden ausgeliefert wurde, der Konsument aber die Rechnung für die Leistung nicht begleicht. Wir, die Lowell Group, unterstützen Sie dabei, Ihr rechtmäßig verdientes Geld auch zu erhalten. Gleich, ob Sie in der Dienstleistungsbranche als Bank oder Versicherung, im Bereich der Telekommunikation oder dem produzierenden Gewerbe tätig sind. Wir zeigen Verständnis und Fairness im Umgang mit Ihnen und Ihren Kunden, denn wir entwickeln Lösungen von Menschen für Menschen. Von der Stadt Essen aus steuern wir das Forderungsmanagement und Inkasso für unsere Kunden in DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz).

Aufgaben im Forderungsmanagement
Benefit box

Das Wichtigste in Kürze

  • Zu den Aufgaben im Forderungsmanagement zählen unter anderem die Bonitätsprüfung, die Debitorenbuchhaltung und das Mahnverfahren.

  • Durch gutes Forderungsmanagement können die Liquidität sowie die Kundenbindung gesteigert werden.

  • Forderungsmanagement kann ausgelagert werden, sodass externe Dienstleister für Sie alle Prozesse abwickeln.

Leistung erbracht, Rechnung offen - der Prozess des Forderungsmanagements

Die Basis aller Tätigkeiten rund um das Forderungsmanagement bildet die geschriebene Rechnung für eine erbrachte Leistung. Ist die Zahlungsfrist verstrichen und der Kunde hat die Rechnung noch nicht beglichen, folgt im nächsten Schritt eine Zahlungserinnerung. Bleibt auch hier eine Reaktion des Kunden aus, wird das Mahnverfahren eingeleitet. Unterstützung finden Sie bei einem externen Inkassounternehmen, das den Schuldner mehrfach anmahnt. Wichtig ist der ständige Dialog - schriftlich, telefonisch und digital. Denn der Konsument hat hier die letzte Chance, außergerichtlich eine Lösung mit seinem Gläubiger zu finden. Erweist sich Ihr Kunde als unkooperativ, leitet das beauftragte Inkassobüro aus Essen das gerichtliche Mahnverfahren ein. Alle Versuche, den Kunden zum Zahlen zu bewegen, bleiben erfolglos? Als letztes Mittel nach dem Inkasso bleibt nur die Zwangsvollstreckung oder Pfändung.

6 Aufgaben, die Forderungsmanagement zum Erfolg führen


Bonitätsprüfung

Die Bonitätsprüfung ist eine präventive Maßnahme. Ziel ist das frühzeitige Einschätzen möglicher Risiken von Zahlungsausfällen und das Verringern von Betrugsfällen. Über eine Auskunftei (z. B. SCHUFA) prüfen Sie die Kreditwürdigkeit Ihrer Geschäftspartner und Kunden.


Vertragsgestaltung

Bereits bei der Verschriftlichung des Kaufvertrags kommt es auf kreditsichernde Formulierungen an. Die Hypothek, Eigentumsvorbehalt und eine Grundschuld beugen Zahlungsverzug vor.


Rechnungsstellung

Richtig und vollständig formulierte Rechnungen sind die Grundlage für das Forderungsmanagement. Nur wenn Rechnungen alle steuerrechtlichen Angaben erhalten, kann die Bezahlung eingefordert werden.


Debitorenbuchhaltung

Welcher Kunde, auch Debitor genannt, hat seine Rechnung nicht fristgerecht gezahlt? Wie hoch sind die Außenstände? Wie lang ist der Zahlungsverzug bereits? Die Debitorenbuchhaltung behält den Überblick über alle offenen Forderungen und prüft und verbucht die Zahlungseingänge.


Zahlungsabwicklung

Die Übertragung des Geldes vom zahlungspflichtigen Kunden zum Zahlungsempfänger wird Zahlungsabwicklung genannt. Besonders im Zeitalter von Online-Shopping sind zahlreiche digitale Zahlungsoptionen entstanden. Seriöse Payment Anbieter verringern das Ausfallrisiko bei modernen Zahlungsabwicklungen.


Mahnverfahren

Ist die Zahlungsfrist ohne Geldeingang verstrichen, folgt das Einleiten des Mahnverfahrens. Hier ist Empathie gefragt. Ist ein Kunde zum ersten Mal oder regelmäßig in Verzug? Individueller Tonfall und gesonderte Mahnintervalle helfen dabei, fair mit Ihren Kunden umzugehen und Sie als Kunden zu behalten.

Wir sind ein mittelständiges Inkassounternehmen in Essen und einer der führenden europäischen Anbieter im Forderungsmanagement. Auf mehr als 65 Jahre Erfahrungen blicken wir seit der Gründung unseres Unternehmens zurück. Der Zusammenschluss der britischen Lowell Group und der GFKL Gruppe aus Deutschland im Jahr 2015 stärkt unsere Marktposition weiter. Am Standort Essen laufen die Kompetenzen aller DACH Gesellschaften der Lowell Group zusammen. Die Strategie für die DACH-Gesellschaften fußt auf einer starken personellen, operativen und technischen Infrastruktur. Unsere Branchenspezialisten bedienen mit praktischer Erfahrung jeden Teil der Wertschöpfungskette des Forderungsmanagements und Inkasso. Im Ergebnis setzt sich unser eingespieltes Team unter anderem aus Juristen, Kunden-, IT- und Prozessmanagern dafür ein, Ihre Liquidität zu sichern. Mit dem Verkauf offener Forderungen bieten wir Ihnen eine besondere Möglichkeit, schnell flüssige Mittel zu erhalten.

Unsere Gesellschaften mit Sitz in der Stadt Essen

Lowell Financial Services - Part of Lowell Group

Die Zentrale unseres Forderungsmanagements in der DACH-Region.


Deutsche Multiauskunftei - Part of Lowell Group

Eigenentwickelte Datenprodukte und Data Advanced Analytics


GFKL PayProtect - Part of Lowell Group

Unterstützung Ihres Forderungsmanagements im E-Commerce und Retail


Proceed Collection Services - Part of Lowell Group

Experte im Forderungsmanagement für Finanzdienstleister, z. B. unbesicherte Forderungen aus gekündigten Kreditengagements

Individuelle Anfrage

Es sind noch Fragen offen? Wir von Lowell wissen, dass viele Ihrer Probleme nur mit individuellen Lösungen behoben werden können. Gerne erarbeiten wir maßgeschneiderte Lösungen inklusive Dienstleistungsportfolio für Sie. Wenden Sie sich dafür einfach an einen unserer Experten.

Tel.: +49 201 102 1111
Mail: vertrieb@lowellgroup.de