Digitalisierung

Mobile Payment

Das Mobile Payment ist eine Möglichkeit, mit mobilen Endgeräten wie Handys, Tablets oder Smartwatches Zahlungen durchzuführen. Am häufigsten wird die Bezahlung mit Smartphones genutzt, beispielsweise beim Bezahlen im Supermarkt, an der Tankstelle oder im Bekleidungsgeschäft. Weil bei dieser Bezahlmethode weder Geldscheine den Besitzer wechseln noch Karten in Geräte eingeführt werden müssen, spricht man beim Mobile Payment auch von kontaktlosem Bezahlen.

Die Voraussetzungen für Mobile Payment

Um am Mobile Payment nutzen zu können, bedarf es einiger Voraussetzungen:

  • Das Smartphone muss NFC-fähig sein. Dabei handelt es sich um die sogenannte Near Field Communication, zu Deutsch, Nahfeldkommunikation.
  • Gleichzeitig muss das Smartphone über eine entsprechende App verfügen. Diese App wird von Banken, Google oder Apple zur Verfügung gestellt.
  • Um die App aktivieren zu können, muss diese mit einer Bankkarte gekoppelt sein. Das heißt, dass vor der Nutzung die Daten der Bankkarte eingegeben werden müssen, damit das Geld verbucht werden kann.
  • Die NFC-Funktion muss am Handy aktiviert werden, eine Internetverbindung ist dagegen meist nicht notwendig.
  • Der Verkäufer muss ein entsprechendes Terminal anbieten, welches das Mobile Payment zulässt.

Da die Reichweite der Near Field Communication nur wenige Zentimeter betrifft, ist diese Zahlungsart relativ sicher vor Datendiebstahl. Gleichzeitig werden die Apps von den Anbietern zusätzlich gesichert. Bei geringen Beträgen – meist unter 25 Euro – wird keine PIN benötigt, darüber muss eine Identifizierung stattfinden. Dies kann über das Terminal oder direkt über das Handy geschehen.

Wer Mobile Payment anbietet

Es gibt zahlreiche kleine Anbieter bzw. Banken, die eine eigene Lösung für ihre Kunden anbieten und sich somit von großen Bezahldiensten abgrenzen. Für Apple-Kunden steht ausschließlich Apple Pay zur Verfügung, für Android-Nutzer beispielsweise Google Pay oder Sparkassen und Volksbanken.

Alternativ kann Mobile Payment auch ohne NFC genutzt werden. Dann werden Systeme mit QR-Codes, Symbolen oder Zahlenreihen genutzt. Neben der Möglichkeit, die Bankkarte in der App zu hinterlegen, kann bei manchen Anbietern auch per Lastschrift oder Paypal bezahlt werden.