/ News / Pressemitteilung

Lowell holt Johan Zevenhuizen als Chief Marketing Officer DACH an Bord

Fokus auf Brand Awareness, Digitalisierung und Verbesserung der Customer Experience.

Digitalisierungs-Experte Johan Zevenhuizen ist neuer Chief Marketing Officer DACH bei der Lowell Group. Er wird ein mehrköpfiges Marketing-Team anführen, welches sich aus B2B & B2C Marketing-Spezialist:innen, Digital Marketers und Marketing Operations Expert:innen zusammensetzt. Zevenhuizen war zuletzt als Director Business Development Digital Services bei der Fichtner IT Consulting für die Entwicklung einer digitalen Unit verantwortlich. Er wird als Mitglied des DACH Executive Committee direkt an den Managing Director DACH der Lowell Group, Holger Taubmann, berichten. Die Position wurde neu geschaffen.

Zevenhuizen verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Data Analytics, Auskunftei-Dienstleistungen, Forderungsmanagement, Customer Experience und ist bestens vernetzt. All dies wird er zukünftig nutzen, um die Marke Lowell weiter zu profilieren, digitale Services noch besser zu vermarkten und gleichzeitig die Consumer Journey zu optimieren. Darüber hinaus wird er gemeinsam mit Vertriebs- und Produkt-Teams daran arbeiten, die Wertschöpfungskette im Sinne des Kunden zu erweitern.

„Lowell ist nicht nur einer der größten Player in der Branche, sondern auch der mit der höchsten Innovationskraft. Aus meinen früheren Tätigkeiten kenne ich Teile des Teams bereits und weiß daher genau, wie ambitioniert das Unternehmen ist. Diesen weiteren _Weg aktiv mitgestalten zu können hat mich am meisten gereizt. Die Marke ist gut aufgestellt und das Marketingteam hervorragend besetzt, diese Energie und Kompetenz zu nutzen und auszubauen ist eine meiner Hauptaufgaben. Wir wollen gemeinsam vorangehen und Forderungsmanagement für alle besser machen. Mit dieser Vision identifiziere ich mich voll und ganz und darauf freue ich mich schon sehr“ sagt Zevenhuizen.

Der gebürtige Niederländer, der mit seiner Familie in Deutschland lebt, verfügt über 25 Jahre internationaler Erfahrung in verschiedenen Rollen im Bereich Marketing, Sales und Business Development. In mehr als 15 Jahren davon war er als leitender Geschäftsführer bei Unternehmen wie AcceptEmail, Arvato oder Bürgel Wirtschaftsinformationen und hat sowohl Start-Ups als auch etablierten Organisationen zu mehr Erfolg verholfen.  Zu seinen Aufgaben gehörte im Schwerpunkt die Entwicklung und Vermarktung von Frontend-Consumer Applications. Seit 2020 ist er zusätzlich Beiratsmitglied bei Simply Rational, einem Spezialisten für angewandte Forschung aus Data Science, Behavioral Science und Organisationsentwicklung.

„Mit Johan als CMO setzen wir noch stärker auf eine technologieorientierte Marketing-Strategie im Sinne unserer Kunden und deren Endkunden. Wir möchten von Anfang bis Ende der Customer und Consumer Journey begleitender Partner sein und individuelle Lösungen bieten. Lowell wächst schnell, und es war schon immer unsere Stärke, diese Geschwindigkeit auch in werthaltige Innovationen für unsere Kunden umzusetzen. Johan hat schon vielfach gezeigt, dass er eben solch ein Innovator ist, dass er Marketingkampagnen mit Leben füllen und andere begeistern kann. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir mit ihm einen absoluten Fachmann für diese neue Position gewinnen und ihn vom Lowell Way überzeugen konnten“, so Holger Taubmann, Managing Director DACH der Lowell Group.

Über Lowell
Lowell ist einer der führenden europäischen Anbieter im Forderungsmanagement. Ziel des Unternehmens ist es, für seine Kunden und für Konsumenten tragfähige Lösungen beim Umgang mit offenen Forderungen zu entwickeln. Lowell ist in Großbritannien, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Dänemark, Norwegen, Finnland und Schweden tätig.
 Dank umfangreicher Expertise in der Datenanalyse und einem ausgezeichneten Risikomanagement kann Lowell seinen Kunden kompetente Lösungen in allen Bereichen des Forderungsmanagements anbieten - vom Forderungskauf über Inkasso-Dienstleistungen bis hin zur Ausgliederung von Geschäftsabläufen. Lowell verfolgt einen ethischen Ansatz im Forderungsmanagement und versucht, unter Berücksichtigung der individuellen Situation eines Konsumenten stets die angemessenste, nachhaltigste und fairste Lösung zu finden.
 Lowell ist 2015 aus dem Zusammenschluss zweier führender Unternehmen aus Großbritannien und Deutschland entstanden: der Lowell Gruppe und der GFKL-Gruppe. Im Jahr 2018 hat Lowell die Übernahme ausgegliederter Landesgesellschaften von Intrum abgeschlossen, die in mehreren nordeuropäischen Ländern führende Marktpositionen einnehmen. Lowell wird unterstützt von der globalen Private-Equity-Gesellschaft Permira sowie dem Ontario Teachers' Pension Plan.