Forderungsmanagement

Outsourcing Forderungsmanagement

Das Forderungsmanagement wird als komplexe Unternehmenspraxis immer häufiger an externe Dienstleister übertragen, die auf das Rechnungswesen spezialisiert sind. Auf diese Weise sichern sich auch kleinere Unternehmen sowie Freiberufler ein organisiertes Forderungsmanagement.

Outsourcing Forderungsmanagement: Leistungsschwerpunkte

Wer Forderungsmanagement als Dienstleistung anbietet, übernimmt für den Gläubiger das gesamte professionelle Mahnwesen. Das umfasst:

1. das Registrieren aller Zahlungen im Verzug
2. das wirkungsvolle Erinnern der Schuldner an ihre Zahlungspflicht
3. Beratung des Gläubigers zu künftigen Vertragsabwicklungen

Der dritte Punkt umfasst Ratschläge zur Vertragsgestaltung. Mit exakt formulierten Zahlungsaufforderungen und rechtswirksamen Klauseln kann das Risiko künftiger Verzüge minimiert werden.

Warum ist das Outsourcing beim Forderungsmanagement ratsam?

Das Forderungsmanagement umfasst viele Maßnahmen, die darauf abzielen, in Verzug geratene Empfänger von Warenlieferungen, erbrachten Dienstleistungen und gegebenen Kredite zum Begleichen der Rechnungen zu bewegen. Das oberste Ziel besteht darin, Forderungsausfälle zu vermeiden.

Für Unternehmen und Freiberufler, deren Kernkompetenzen in ihrer jeweiligen Branche und nicht auf dem Forderungsmanagement liegen, kann die Auseinandersetzung mit einem zahlungsunwilligen Geschäftspartner viele Ressourcen verbrauchen. Um diese einzusparen und zugleich Rechtssicherheit bei bestehenden Forderungen zu haben, lohnt sich das Outsourcing des Forderungsmanagements.

Outsourcing: Vorteile des Forderungsmanagements durch ein Inkassounternehmen

Ein Inkassounternehmen ist mit allen rechtlichen Vorgaben und Möglichkeiten vertraut. Es wird im Interesse des Gläubigers die Forderungen vertreten. Das Outsourcing erspart es dem Gläubiger, hohe Personal- und Sachkosten im eigenen Unternehmen aufzuwenden. Oft wird ein Forderungsmanagement nicht permanent benötigt und kann dank Outsourcing nur bei Bedarf angefordert werden. Das gesamte Forderungsmanagement wird daher kostengünstiger.

Sich für ein Outsourcing beim Forderungsmanagement zu entscheiden, bringt ferner eine klare Kostenstruktur mit sich. Damit weniger Zahlungsausfällen die Liquidität im Unternehmen stabiler bleibt, hilft das Outsourcing bei der sicheren Positionierung am Markt.