Cashflow in Excel berechnen: So geht es
Das Wichtigste in Kürze
Benefit box

Das Wichtigste in Kürze

  • Um den Cashflow mit Excel zu berechnen, sollte die Vorlage auf Ihr Unternehmen zugeschnitten sein.

  • Vorlagen können Sie entweder selbst erstellen oder herunterladen – Basis-Versionen sind kostenlos erhältlich.

  • Einige Vorlagen ermöglichen es, den Cashflow mehrerer Jahre in einer Excel übersichtlich aufzulisten.

Inhaltsverzeichnis

Diese drei Cashflow-Kategorien gibt es

Bevor der Cashflow analysiert und mit Excel errechnet werden kann, gilt es zu beachten, dass es unterschiedliche Kategorien gibt:

  • Beim Investitions-Cashflow geht es um die Mittelzuflüsse und -abflüsse, die mit Investitionen im Zusammenhang stehen.
  • Der Finanzierungs-Cashflow beinhaltet Mittelzuflüsse und -abflüsse, die mit der Finanzierung durch Eigen- oder Fremdkapital zusammenhängen.
  • Die dritte Kategorie ist der operative Cashflow, der sich aus der laufenden Geschäftstätigkeit ergibt. Sind Finanzierungs- und Investitions-Cashflow gegeben, richtet sich der operative Cashflow nach dem betrachteten Finanzmittelfonds.

Zu den drei Kategorien kommen zudem Brutto- und Netto-Cashflow. Möchten Sie Ihren Cashflow in Excel berechnen, ist es wichtig, dass Sie genau nachhalten, ob Excel-Einträge brutto oder netto sind.

Der Netto-Cashflow ist der exakte, zahlungsorientierte und operative Cashflow. Im Zentrum dieser Cashflow-Ermittlung stehen auszahlungswirksame Aufwendungen und einzahlungswirksame Erträge. Daraus ergibt sich, dass der Netto-Cashflow in der Regel große Abweichungen zum Erfolgskonzept der Gewinn- und Verlustrechnung aufweist.

Der Brutto-Cashflow ist deutlich umfassender. Grundlage der Berechnung ist das gesamte Netto-Umlaufvermögen. Dieser Cashflow enthält demnach auch nicht-zahlungswirksame Veränderungen. Im Zentrum der Brutto-Cashflow-Ermittlung stehen einnahmewirksame Erträge und ausgabewirksame Aufwendungen.

Excel-Vorlage für die Analyse des Cashflows

Es gibt einige Programme für den PC, die sich für die Berechnung des Cashflows eignen und den Prozess vereinfachen. Ein gutes Programm ist besonders praktisch, wenn die Analyse jedes Quartal stattfindet. Eine Variante zur einfacheren Cashflow-Ermittlung ist das Programm Excel. Dabei handelt es sich um ein Tabellenkalkulationsprogramm der Marke Microsoft, welches mit jedem Betriebssystem kompatibel ist.

Sie können mithilfe von Excel selbst eigene Vorlagen zur Berechnung Ihres Cashflows erstellen. So müssen Sie nur am Anfang Zeit und Arbeit investieren, bis Sie eine für Ihr Unternehmen geeignete Vorlage angefertigt haben. In den folgenden Monaten und Jahren können Sie dann immer wieder auf diese Vorlage zurückgreifen. Die Analyse ist einfacher und schneller erledigt. Auf diese Weise sparen Sie mittel- und langfristig viel Zeit. 

Wenn Sie keine eigene Excel-Vorlage für die Cashflow-Analyse erstellen möchten oder können, finden Sie im Internet fertige Vorlagen. Diese können Sie einfach downloaden und auf Ihrem PC nutzen, um den Cashflow für verschiedene Perioden zu ermitteln. So können Sie Ihr Unternehmen ohne großen Aufwand mit der Konkurrenz vergleichen.

Wie ist eine Excel-Vorlage zur Cashflow-Analyse aufgebaut? 

Die Excel-Vorlagen für die Berechnung und die Analyse des Cashflows sind meist ähnlich aufgebaut. Die Grundlagen sind gleich. Demnach ist eine professionelle Excel-Vorlage eine Art Finanzierungsmodell. Es sind Übersichten für den Cashflow und die Gewinn- und Verlustrechnung vorhanden. Selbstverständlich kann auch die gesamte Bilanz mit dem Excel-Programm erfasst und angezeigt werden.

Vorlagen für die Berechnung des Cashflows in Excel gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen. Der Unterschied ist zum Beispiel die Qualität der Grafiken. Wer die Vorlagen häufig nutzt und umfangreiche Darstellungen vornehmen möchte, sollte auf eine sehr gute Qualität achten. So wird die Cashflow-Analyse übersichtlicher und angenehmer.

Viele Vorlagen bieten die Möglichkeit, je nach gewünschtem Anwendungszweck separate Kalkulationen durchzuführen. So ist der Einsatz des Excel-Programms im Unternehmen flexibel und vielseitig möglich. Manche Excel-Vorlagen sind mit einem Szenario-Manager ausgestattet. Interessant ist auch ein sogenannter Cashflow-Wasserfall, der den Cashflow besonders anschaulich darstellt.

In der Regel sind die Download-Excel-Vorlagen zur Berechnung des Cashflows von Anfang an funktionstüchtig. Nach einer kurzen Einarbeitung und dem Kennenlernen der einzelnen Funktionen können Sie die Vorlagen sofort nutzen. Viele Cashflow-Analyse-Vorlagen sind zeitlich unbegrenzt nutzbar. Es ist normalerweise möglich, diese frei an Ihr Unternehmen und Ihre Analyse-Wünsche anzupassen. Auch eine Erweiterung der heruntergeladenen Vorlage ist in vielen Fällen erlaubt.

Praktische Features von Excel-Vorlagen

Die Vorlagen sind sehr vielfältig konzipiert. Welche Features Sie benötigen, hängt von Ihrer Unternehmenssituation und der gewünschten Analyse ab. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Features vorstellen, die allgemein sinnvoll sind und sich in der Praxis bewähren.

Praktisch ist vor allem die durchgängige Nutzung von Zellenformatvorlagen. Hilfreich ist ein Feature, das ein automatisches Generieren der einzelnen Übersichten ermöglicht. So ersparen Sie sich viel Arbeit und der Zeitaufwand für die Cashflow-Analyse mit der Excel-Vorlage ist geringer. Achten Sie bei der Wahl der Vorlage auch darauf, dass sich folgende Aspekte automatisch generieren lassen:

  • Parameter
  • Grafiken
  • Modellergebnisse

Wichtig ist zudem, dass die Cashflow-Analyse-Vorlage zum Downloaden eine klare Struktur aufweist. Die Tabellenseiten und die Verknüpfungen sollten klar strukturiert und einfach zu handhaben sein. Um eine professionelle und zuverlässige Cashflow-Analyse durchzuführen, benötigen Sie unbedingt eine Excel-Vorlage mit einem integrierten Kontroll- und Plausibilitätscheck. 

All-in-one-Vorlagen

Wenn Sie die Excel-Vorlagen nicht nur zur Cashflow-Analyse nutzen möchten, sollten Sie ein besonders umfangreiches Modell nehmen. Neben der standardmäßigen Ist-Auswertung sollten auch das Forecasting und die Planung mithilfe der Excel-Tabelle möglich sein. Es müssen also in der Vorlage eine Ist-, Plan- und Vorschau-Ebene vorhanden sein.

Sinnvoll sind auch Soll- und Ist-Vergleiche. Diese können Sie mit professionellen Excel-Vorlagen für die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und die Kapitalflussrechnung machen. Sehr praktisch ist es, wenn für diese Ermittlungen eine automatische Generierung der Daten erfolgt.

Wer die Cashflow-Analyse und andere Berechnungen mittel- und langfristig anstrebt, sollte beim Download eine geeignete Vorlage wählen. Achten Sie darauf, dass die Excel-Vorlage eine mehrjährige Planung ermöglicht.  

Wenn Sie detaillierte Planungen vornehmen möchten, finden Sie auch hierfür die passende Excel-Vorlage. Es gibt Varianten, die zum Beispiel eine Detailplanung für die Umsatzerlöse oder die Investitionen ermöglichen. Auch eine Planung des Wareneinsatzes oder der bezogenen Leistungen ist mithilfe von Excel-Tabellen möglich. Mit vielen Vorlagen können Sie auch die Personalplanung erledigen. Für Rückstellungen und Bestandsveränderungen gibt es ebenfalls geeignete Vorlagen.

Hier die Excel-Vorlage von Lowell herunterladen!

Fazit

Eine regelmäßige und ausführliche Cashflow-Analyse trägt zum Unternehmenserfolg bei. Um eine einfache Cashflow-Analyse zu garantieren, eignet sich Excel als Programm. Die Vorlage können Sie individuell gestalten und so an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen. Die meisten Vorlagen basieren auf dem gleichen Prinzip. Mitunter gibt es Vorlagen, die Ihnen auch Grafiken aufarbeiten oder besondere Features bieten.